Dr. med. Katja Deppe

Radiologie Velen - Dr. Hartmann Dr. Deppe

Dr. med. Katja Deppe
Fachärztin für Radiologie

Juniorpartnerin der Gemeinschaftspraxis

Ärztliche Ausbildung und beruflicher Werdegang
Westfälische Wilhelms-Universität Münster
1993 – 2001

Studium der Humanmedizin

Westfälische Wilhelms-Universität Münster
2001

Abschluss 3. Staatsexamen Humanmedizin

Universitätsklinikum Münster (UKM)
2001 – 2002
Assistenzärztin

Institut für Klinische Radiologie, Direktor Univ.-Prof. Dr. med. Walter Heindel

Christophoruskliniken Coesfeld, Betriebsstätte Dülmen
2002 – 2010
Assistenzärztin

Neurologie, Chefarzt Dr. med. Wolfgang Böttinger

Westfälische Wilhelms-Universität Münster
2008
Erlangung des akademischen Grades "Dr. med."

Promotion zum Thema ”Intra- und perioperative fraktionierte HDR-Brachytherapie mittels Flabmethode” in der Klinik und Poliklinik für Strahlentherapie / Strahlenonkologie, Universitätsklinikum Münster (UKM), Prof. Dr. med. N. Willich, Abschluss mit ”Magna cum laude” („sehr gut“)

Klinikum Osnabrück
2010 – 2013
Assistenzärztin

Röntgen- und Strahlenklinik, Chefarzt Prof. Dr. med. Bernd Tombach

Radiologische Gemeinschaftspraxis Dres. Göb & Hovestadt
2014 – 2017
Assistenzärztin

Dres. Göb, Hovestadt und Kollegen, Coesfeld und Dülmen

Facharztanerkennung für das Gebiet der Radiologie
2017

Prüfung durch die Ärztekammer Westfalen-Lippe, Münster

Gemeinschaftspraxis Dres. Göb & Hovestadt
2018
Angestellte Fachärztin

Dres. Göb, Hovestadt und Kollegen, Coesfeld und Dülmen

Velener Radiologie, Radiologische Gemeinschaftspraxis Dres. Hartmann & Deppe
2019- heute
Juniorpartnerin

Gemeinsame Praxisleitung mit Dr. med. Horst Hartmann

Mitgliedschaften
Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für muskuloskelettale Radiologie (DGMSR) e.V.
Mitglied in der Deutschen Röntgengesellschaft e.V. / DRG seit 2010
Mitglied in der Akademie für Fort-und Weiterbildung der Ärztekammer Westfalen-Lippe, Münster, seit 2001.
Beratendes Mitglied des neurowissenschaftlichen Forschungsteams „Funktionelle Hirnbildgebung und Morphometrie“ der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster / Universitätsklinikum Münster
Publikationen in internationalen Fachzeitschriften

Bitte beachten Sie, dass die folgenden Literaturangaben externe Links beinhalten!

  1. Deppe, M, Krämer, J, Tenberge, JG, Marinell, J, Schwindt, W, Deppe, K, Groppa, S, Wiendl, H, Meuth, SG. Early silent microstructural degeneration and atrophy of the thalamocortical network in multiple sclerosis. Hum Brain Mapp. 2016;37 (5):1866-79. doi: 10.1002/hbm.23144. PubMed PMID:26920497 PubMed Central PMC6867391.
  2. Keller, SS, Gerdes, JS, Mohammadi, S, Kellinghaus, C, Kugel, H, Deppe, K, Ringelstein, EB, Evers, S, Schwindt, W, Deppe, M. Volume estimation of the thalamus using freesurfer and stereology: consistency between methods. Neuroinformatics. 2012;10 (4):341-50. doi: 10.1007/s12021-012-9147-0. PubMed PMID:22481382 PubMed Central PMC3464372.
  3. Deppe, M, Kellinghaus, C, Duning, T, Möddel, G, Mohammadi, S, Deppe, K, Schiffbauer, H, Kugel, H, Keller, SS, Ringelstein, EB, Knecht, S. Nerve fiber impairment of anterior thalamocortical circuitry in juvenile myoclonic epilepsy. Neurology. 2008;71 (24):1981-5. doi: 10.1212/01.wnl.0000336969.98241.17. PubMed PMID:19064879 .
  4. Deppe, M, Schwindt, W, Pieper, A, Kugel, H, Plassmann, H, Kenning, P, Deppe, K, Ringelstein, EB. Anterior cingulate reflects susceptibility to framing during attractiveness evaluation. Neuroreport. 2007;18 (11):1119-23. doi: 10.1097/WNR.0b013e3282202c61. PubMed PMID:17589310 .
  5. Könemann, S, Deppe, K, Schuck, A, Micke, O, Schäfer, U, Lindner, N, Hillmann, A, Dietl, KH, Kronholz, HL, Annweiler, H, Willich, NA. Fractionated perioperative high dose rate brachytherapy using a tissue equivalent bendy applicator. Br J Radiol. 2002;75 (893):453-9. doi: 10.1259/bjr.75.893.750453. PubMed PMID:12036840 .
Search PubMed